Volkseigen die Methode von den Würmern

Würmer zum Angeln selber züchten.

Wie von den energetischen Parasiten gereinigt werden wird

This banner text can have markup. Search the history of over billion Volkseigen die Methode von den Würmern pages on the Internet. Full text of " Romanisches und Keltisches " See other formats Google This is a digital copy of a book that was prcscrvod for gcncrations on library shclvcs bcforc it was carcfully scannod by Google as pari of a projcct to make the world's books discoverablc online. It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain.

A public domain book is one that was never subject to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books are our gateways to the past, representing a wealth of history, cultuie and knowledge that's often difficult to discover.

Marks, notations and other maiginalia present in the original volume will appear in this flle - a reminder of this book's long journcy from Volkseigen die Methode von den Würmern publisher to a library and finally to you. Usage guidelines Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the public and we are merely their custodians.

Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to prcvcnt abuse by commcrcial parties, including placing technical restrictions on automatcd qucrying.

We encouragc the use of public domain materials for these purposes and may be able to help. Please do not remove it. Do not assume that just because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can'l offer guidance on whether any speciflc use of any speciflc book is allowed.

Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search mcans it can Volkseigen die Methode von den Würmern used in any manner anywhere in the world. Äbout Google Book Search Google's mission is to organizc the world's Information and to Volkseigen die Methode von den Würmern it univcrsally accessible and uscful. Google Book Search hclps rcadcrs discover the world's books while hclping authors and publishers reach new audiences.

Das Buch hat das Urheberrecht überdauert und kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugängliches Buch ist ein Buch, das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist.

Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist, kann von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Bücher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles und wissenschaftliches Vermögen dar, das häufig nur schwierig zu entdecken ist.

Gebrauchsspuren, Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Originalband enthalten sind, finden sich auch in dieser Datei - eine Erin- nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat.

Nu tzungsrichtlinien Google ist stolz, mit Bibliotheken in partnerschaftlicher Zusammenarbeit öffentlich Volkseigen die Methode von den Würmern Material zu digitalisieren und einer breiten Masse zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nie htsdesto trotz ist diese Arbeit kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schritte unternommen, um den Missbrauch durch kommerzielle Parteien zu veihindem.

Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials für diese Zwecke und können Ihnen unter Umständen helfen.

Bitte entfernen Volkseigen die Methode von den Würmern das Wasserzeichen nicht. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA öffentlich zugänglich ist, auch fiir Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist von Land zu Land verschieden.

Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuche bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der Welt verwendet werden kann.

Eine Urheberrechtsverletzung kann schwerwiegende Folgen haben. Über Google Buchsuche Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google Buchsuche hilft Lesern dabei, die Bücher dieser We lt zu entdecken, und unterstützt Au toren und Verleger dabei, neue Zielgruppcn zu erreichen.

TJebersetznngsreoht yorbelislten. Auf solche die mich wahrhaft befriedigten, kann ich auch jetzt nicht hin- blicken; das Meiste und Beste blieb nur ge- wollt, und zudem hege ich über alle Produktion unseres wissenschaftlichen Kleingewerbes ziem- lich pessimistische Ansichten. Nur das ist uns ja wirklich und dauernd werth bei dessen Schaffen unsere Pulse höher geschlagen haben ; es verknüpft sich mit Volkseigen die Methode von den Würmern theuersten Erin- nerungeny ja seine Wurzelfasern verzweigen sich bis in jene Zeit zurück da unser geographischer Horizont nicht weiter reichte als die Stimme der sorgenden Mutter, und kaum in nebelhaften Umrissen ein einziges wunderbares Sonnenland auftauchtedas uns die süssen Apfelsinen und die duftenden Vanillenschoten sandte.

Wenn bei dergleichen Aufsätzen wie die hier gesam- melten sindy das persönlich Empfundene und Aufgefasste in der Seele Anderer keine mit- tönenden Schwingungen hervorzurufen vermag, dann besitzen sie kein Anrecht auf die Öffent- lichkeit; die Absicht populärer Belehrung würde mit Unrecht und wohl auch vergeblich angeführt werden.

Am wenigsten habe ich an gewissen Äusserungen rühren wollen welche seiner Zeit bei manchen meiner Lands- leute ernsten Anstoss erregten. Denn sie sind aus dem Bemühen entsprungen in nationalen Dingen gerecht zu urtheilen und unduldsam nur gegen die Unduldsamkeit zu sein; und stets wird von dem Traumbild eines auch noch so fernen allgemeinen Völker friedens durch all das Wirrsal hindurch das uns bedrängt oder bedräut y ein Schimmer leitend und erleuchtend zu mir dringen.

Graz, den Mai Pompei und seine Wandinschriften. Es ist Pompei. Zwar Vieles und Schönes haben wir von Griechen und Kömern über- kommen. Aber fast alles dieses war gleich anfangs mehr auf die Nach- als auf die Mitwelt berechnet, ja nicht weniges auf jene allein: ruhmredige Zeugnisse von Haupt- und Staatsaktionen, riesige Auswüchse kindischer Eitelkeit, Denkmäler des Todes und nicht des Lebens.

Die Zeit, vom menschlichen üebermuth herausgefordert, verschonte nichts. Zu Pompei hin- gegen empfängt uns die Vergangenheit, nicht versteint und verbeint, sondern lachenden Antlitzes im frischen Volkseigen die Methode von den Würmern der Jugend, nicht in der Nachweltstoilette, der purpurverbrämten Toga, sondern im bescheidenen AU- tagsgewande, hie und da sogar im tiefsten Neglige.

Berolini Auf dieses Werk beziehen sich die im Folgenden citirten Nummern. Schuchardt, Komanisches u. Mit Recht singt der Dichter : Aber ein lockenumkräuselter Knab' wie der lachende Amor, Thanatos, scheinst du mir hier in dem flimmernden Schutte Pompejis. Gerade in dem Geringen und Geringsten birgt sich das eigent- liche Pompei. Wäre in tausend Jahren unsere neue Kaiserstadt mit Sand zugeweht, und auswärts jede Kunde von ihr erloschen, würden wir dann Volkseigen die Methode von den Würmern eher aus einer einzigen unversehrten Litfasssäule — ea: ungue.

Mehr als auf allem Einzelnen was uns geboten wird, beruht Pompeis jugendlicher Reiz auf dem Zusammen- hang in welchem es Volkseigen die Methode von den Würmern geboten wird, wenn auch so Vieles um der eigenen Erhaltung willen aus die- sem Zusammenhang herausgerissen worden ist. Durch- mustern wir die im napoletanischen Museum aufge- speicherten Schätze, wie bald ermüden wir! Hier werden wir zu einem vergleichenden Studium von Venusstatuen gedrängt, dort machen wir an einer Reihe von Büsten einen Zwangskurs römischer Kaiser- geschichte durch; von Mosaiken übersättigt, stürzen — 3 — wir uns in das mare magnum der Vasen ; geschnittene Steine und thönerne Lampen umringen uns in flim- merndem Eeigen.

Leb- und leibhafte Fülle ist ab- getödtet und zergliedert, eingetheilt und verzeichnet, zu Nutz und Frommen dem Künstler und dem Ge- lehrten, aber dem nur Geniessenden nicht zur Erbauung.

Den zieht es nach Pompe! Haben wir unsere Augen angestrengt, um auf dem rothen Stuck die Krikelkrakel eines pompejanischen Schul- jungen zu entziflFern, so lassen wir sie auf der anmuthsvollen Gestalt der Tänzerin nebenan ausruhen; über den greifengetragenen Marmortisch blicken wir hinweg zu dem Silen in der mosaik- und muschel- verzierten Brunnennische; von den Wagenrillen des Lavapflasters, die uns mit wunderlichen Gedanken über pompejanische Fahrten erfüllen, empor zu einem sinn- reichen Gewerbszeichen oder einem eindringlichen Wahlaufruf.

Hüben ragt der dampfende Vesuv; der uns diese Kostbarkeiten so sorgfaltig verpackt hat; drüben, jenseits der üppigen und belebten Sarnoebene, dehnt sich im bläulichen Scheine die Kette des Monte Sant' Angelo ; dort gar schimmert das herrliche Meer, dessen Götter und Göttinnen auf diese Wände ver- zaubert sind, und droben wölbt sich der leuchtende Himmel, der einst nur zwischen Dächern, Säulen und Laubwerk herniederschaute und diesen Bildern das rechte Licht, den rechten Schatten zutheilte.

Natur und Menschenwerk klingen schön zusammen, und wir die wir mitten darinnen stehen, wir erwäimen uns mehr und mehr, wir fühlen mit, wir pompejanisieren — 4 — uns. Von döm Gemälde um uns belebt, beleben wir es wiederum, indem wir die Lücken ergänzen und das Verblasste auflFrischen.

Dabei tauchen wir getrost unsern Pinsel in den Farbentopf der Gegenwart ; denn die Zeit ist in diesem Paradiese nur zögernden Schrittes gewandelt. Lassen wir uns durch all das Pusten, Stampfen und Hämmern nicht beirren ; das Alte fristet sich mit Zähigkeit nicht nur da wo ein cikadenhaft eintöniger Gesang das Mais- oder Baumwollenaushülsen begleitet, nein, auch in dem städtischen Getriebe von Castellamare und Neapel.

Freilich die Kunst des Alterthums ist erloschen. Die Hellenen Castellamares haben sich heutzutage mit Besserem zu beschäftigen als mit Karniessen und Säulenordnungen. Aus den weissen, oben kissen- oder walzenförmig geschwellten Häuserwürfeln wie sie rings- umher ausgestreut liegen, ist es schlechterdings un- möglich, ein pompejanisches Urbild herauszudifteln.

Nur Einesdie ausserordentliche Lichterspamiss, scheint ihnen aufgeerbt, und die viereckige, meist gegitterte Oeffnung über der Thüre, durch welche der Sonne immer der Eingang verstattet bleibt, erinnert an das Taubenschlagfenster im Hause des Labyrinths. Und wie in der pompejanischen Hauskapelle Lampen- licht das natürliche ersetzte, so muss es dem nordi- schen Fremdling dienlich und erfreulich sein dass an gewissen Tagen das Madonnenbild seiner Stube durch eine Oelflamme geehrt wird, wenn auch den heiligen Strahlen gegen die Nereiden und Mänaden welche seinen Schlaf beunruhigen, keine Macht innewohnt.

In den Strassenwinkeln ist die erleuchtete Madonna oft die Nachfolgerin der zwölf Götter, um nachdrück- — 5 — lieber statt des einfachen Kreuzes und der beiden geringelten Schlangen den Vorübergebenden das extra meite einzuschärfen.

Diese Reinlicbkeitsvorkebrung von zweifelhaftem Erfolge reicht ziemlich weit nach Norden hinauf, ebenso wie die uns befremdlichere Nachbarschaft, oft völlige Verschmelzung von Abort und Küche, von welcher uns schon Pompe! Vielfach hat sich an Geräthen, wie Lampen, KohlenbeckenGlasflaschenalterthümliche Bildung erhalten; auch das so auflFallende Pferdegeschirr stammt gewiss nicht von heute und gestern, und jene gefährlichen Gefährte Neapels auf denen kunstgerecht je ein Dutzend Menschen balancieren, sind vielleicht in dem seiltänzerberühmten Pompe'i ersonnen worden.

Von Anderem zu schweigen. Kein Wunder daher dass manche jungen Misses welche die von den Führern und Arbeitern weggeworfenen Thonpfeifchen zu sich stecken, ihr Gewissen mit der Schuld eines antiqua- rischen Diebstahls belastet fühlen. Mehr noch dauert in Hantierung, Gebrauch, Aber- glauben das Alterthum fort.

An seine Volkseigen die Methode von den Würmern Seite gemahnt uns diese armselige Gestalt welche die Oel- mühle dreht, an seinen heitersten Glanz jene blumen- geschmückte, glühende Tänzerin, Dass die Zeichen- sprache, welche der Napoletaner in einer Weise pflegt als ob seine Lunge nicht die kräftigste der Welt wäre, seit uralter Zeit aus einer Hand in die andere übergegangen ist, könnten wir aus eines napoletanischen Gelehrten Abhandlung mit viel Gründlichkeit erweisen, und gegen die von Alexandre Dumas und Theophile Gautier umdichtete Jettatura diente schon zu Pompei — 6 — der Phallus als Abwehr, welcher nun sich sittsam zum Hörn oder Geweih umgewandelt hat.

Und wer eine ganz heidnische Scene will, der betrachte L. Ro- berts bekanntes Bild, ob ihm auf demselben nicht eher geschwungene Thyrsusstäbe und bacchische Freude entgegenleuchten als Volkseigen die Methode von den Würmern Miene und Haltung, Volkseigen die Methode von den Würmern sie die Gottesmutter von ihren Verehrern ver- langt.

Die Wurzel aller dieser Kundgebungen ist natür- lich der Volkscharakter. Er zeigt uns die Landschafts- stimmung in das Menschliche übertragen : nichts fehlt ihm, weder der Sonnenschein, noch der frische See- wind, noch das Rollen der Wellen, noch das Toben des Vesuvs.

Daher hat er, wie die Landschaft selbst, unverändert so mannigfache Fremdherrschaft über- standen, daher haben sich Volkseigen die Methode von den Würmern an ihm die Härten und Schärfen ausländischen Wesens erweicht und ab- geschliffen.

War auch Pompeis Strassenlebenbei der verschiedenen Bauart der Häuser, nicht einmal verhältnissmässig so rege wie heute das Neapels, sei es auf dem Toledo oder zu Santa Lucia oder in den engen Hafenstrassen oder vor Porta Capuana — es trug ohne Zweifel denselben Stempel.

Dieser Menschen- schlag wird — heute wie einst — von der Luft und der Witterung und allem Druck von oben so wenig darniedergedrückt, so wenig eingeengt durch der Stras- sen und Wohnungen Enge und alle Enge der Ver- hältnisse dass er immer zwanglos und gefallig sich bewegt und seinen Gefühlen in Rede und Gebärde vollen Ausdruck gestattet.

Wie auf den Strassen, so in den kleinen Theatern und in den Kneipen, be- sonders im Jesuitenkeller; so selbst in den Tribunali. Noch besser mag es in den pompejanischen Tribunali — wir meinen nicht die sogenannten Tribunali, sondern die Basilika — zugegangen sein ; hundert Volkseigen die Methode von den Würmern von der heitern, ja Volkseigen die Methode von den Würmern Stimmung der hier Weilen- den sind uns übrig geblieben, und man möchte fast glauben, Venus, die jenseits der Strasse thronte, hätte bis herüber in Volkseigen die Methode von den Würmern Bereich der Gerechtigkeit ihr Scepter geschwungen.

Nur ist zu bedenken dass, wenn das Leben im Castel Capuano dem einer Börse gleichtdie alte Basilika in der That die Bestimmungen einer Börse und einer Gerichtsstätte in sich vereinigte. Bestimmte volksthümliche Gestalten des heutigen Neapels in Pompe!

Eine Art Lazzaroni hat die alte Stadt entschieden besessen, d. Leute die an den Wänden lehnten und sich die Sonne in den Magen scheinen Hessen, sich übrigens dadurch vor ihren Nachkommen auszeichneten dass sie nicht bloss in figürlichem Sinne so gerieben und Volkseigen die Methode von den Würmern allen Wassern gewaschen waren.

So war, gegenüber jenem - 8 - Kaufmannshause welches das Haus des Siricus heisst, ein beliebtes Plätzchen für süsses Nichtsthun und gaffende Neugier; vielleicht gab es auch dann und wann einen kleinen Dienst zu leisten und einen Sesterz zu erhaschen. Cerrinius Vatia der Ehre seine Wahl zum Aedilen nicht nur von den sehr ehrbaren Zünften der Obsthändler, der Sackträger und der Salzarbeiter und den minder ehrbaren der Spätkneiper und der Schläfer, sondern auch von den ganz und gar nicht ehrbaren der Spitzbuben und der Dolchbrüder befürwortet zu sehen.

Nur ein Wesen kennen wir das schon Pompe'is bessere Tage erblickt hat und heute noch in kräftiger Gesundheit lebt : es ist unser Freund Volkseigen die Methode von den Würmern San Carlino, Pulcinella. Wir wollen nicht erörtern inwiefern die Commedia Volkseigen die Methode von den Würmern arte aus der alten Atellana erwachsen ist, wir wollen nicht untersuchen ob das Urbild von Pulcinellas reizendem Antlitz sich wirklich auf einem pompejanischen Säulenknauf Volkseigen die Methode von den Würmern wir lassen uns am unmittelbaren Eindruck genügen: mit seiner Papageiennase, seinem weissen Anzug, seinem spitzen Hut, besonders aber mit seinen Lazzi und seiner ver- — 9 — gnüglichen Redeweise, seiner ganzen Art, die ohne Verständniss für eilfertige Neuheit ist, gibt sich uns Pulcinella als den Bürger einer untergegangenen Welt.

Man hat Pompei auf verschiedene Weise verherrlicht, in der erzählenden Dichtung, im Roman, in der Oper, doch immer unter dem Schatten des Todes. Wäre uns Volkseigen die Methode von den Würmern verliehen, wir würden nur das lustige und glückliche Pompei in einem atellanischen Spiele feiern.